Luxemburg (AFP) Deutschland darf im grenzüberschreitenden Linienbusverkehr Busunternehmen keine Passkontrolle ihrer Fahrgäste vorschreiben. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied am Donnerstag vor dem Hintergrund der Abschaffung der Grenzkontrollen im Schengen-Raum, dass solche Kontrollen verboten seien. Das deutsche Recht verpflichtet demnach die Unternehmen aber, in Linienbussen vor dem Grenzübertritt nach Deutschland Pässe und Aufenthaltsdokumente der Passagiere zu kontrollieren. (Az. C-412/17 und C-474/17)