Wiesbaden (dpa) - Steigende Energiepreise haben die Inflationsrate in Deutschland auch im November über der Marke von zwei Prozent gehalten. Die Verbraucherpreise lagen um 2,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, nach 2,5 Prozent im Oktober, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Energie verteuerte sich binnen Jahresfrist um 9,3 Prozent. Seit März 2018 habe sich der Preisanstieg bei Energie kontinuierlich verstärkt, erklärten die Statistiker.