New York (dpa) - Der Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards (74) trinkt nach eigener Aussage kaum noch Alkohol. Im vergangenen Jahr habe er sich nur noch «gelegentlich ein Glas Wein und ein Bier» gegönnt, sagte der britische Rockstar in einem Interview der Musikzeitschrift «Rolling Stone».

«Ich habe damit Schluss gemacht. Ich hatte genug davon. Es war Zeit, aufzuhören», sagte Richards, der am kommenden Dienstag seinen 75. Geburtstag feiert. Bei der jüngsten Europa-Tour der Stones sei es «interessant» gewesen, «nüchtern zu spielen», so Richards.

Auch Bandmitglied Ronnie Wood (71) scheint der neue Stil der einst für ihre Exzesse bekannten Gruppe zu gefallen. «Wir sind in unseren Siebzigern, aber wir rocken noch wie 40-Jährige», sagte er dem Magazin.