Wiesbaden (AFP) Die Bildungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden haben sich vor allem wegen des Ausbaus von Kita-Plätzen im vergangenen Jahr um fünf Milliarden Euro auf 133,4 Milliarden Euro erhöht. Dies waren damit 3,9 Prozent mehr als im Jahr 2016, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Pro Einwohner im Alter von unter 30 Jahren seien damit rund 5300 Euro für Bildung ausgegeben worden.