München (AFP) Der Bund rechnet mit steigenden Investitionen in den Schienenverkehr. In einer Antwort des Verkehrsministeriums an die Grünen-Bundestagsfraktion wird die benötigte Summe von 2019 bis 2030 mit 32 Milliarden Euro beziffert, wie die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag berichtete. Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen, Stephan Kühn, warnte gegenüber dem Blatt, das Geld sei nicht da. Gedeckt durch den Haushalt sind laut Bericht nur 20 Milliarden Euro, wenn die Mittel gleich hoch bleiben.