Hodeida (AFP) Nach neuen Kämpfen in der jemenitischen Hafenstadt Hodeida befürchten viele Einwohner den Zusammenbruch der ausgehandelten Waffenruhe. Obwohl es am Samstagmorgen wieder ruhig war, blieben Geschäfte und Schulen geschlossen und bewaffnete Kämpfer waren im Süden und Osten der Stadt im Einsatz, wie ein AFP-Reporter berichtete. "Ich war so glücklich, dass wie eine Lösung für Hodeida gefunden hatten, aber unser Glück war nur von kurzer Dauer", sagte der 28-jährige Noha Ahmad nach den neuerlichen Kämpfen vom Freitag.