Berlin (dpa) - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger kann sich Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz als Kanzlerkandidaten vorstellen. Fast die Hälfte der Parteitagsdelegierten hätten Merz als CDU-Vorsitzenden gewählt – «und ein CDU-Vorsitzender ist immer auch ein möglicher Kanzlerkandidat», sagte Oettinger den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zuallererst liege die Entscheidung über die nächste Kanzlerkandidatur bei der neuen CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die das erste Zugriffsrecht habe. Aus Oettingers Sicht sollte Merz «ein Aktivposten» in der CDU bleiben.