Washington (dpa) - Die US-Justiz-Ikone und Supreme-Court-Richterin Ruth Bader Ginsburg ist nach einer Operation an der Lunge wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das gab das höchste US-Gericht in Washington bekannt. Ginsburg erhole sich nun zu Hause von dem Eingriff. Die 85-Jährige hatte sich einer Operation an der Lunge unterzogen, nachdem Ärzte zwei bösartige Knoten gefunden hatten. Die Richterin zählt zu den bekanntesten und einflussreichsten Juristinnen der USA - sie gilt als eine der Vorreiterinnen für Frauenrechte und liberale Denkweisen.