Washington (dpa) - Im Streit mit den Demokraten beharrt US-Präsident Donald Trump auf einer Grenzmauer zu Mexiko und sieht daher vorerst kein schnelles Ende des teilweisen Stillstands der Regierungsgeschäfte. Er könne nicht sagen, wann der sogenannte Shutdown vorbei sein werde, sagte Trump in Washington. Es könne kein Ende geben, wenn es nicht auch eine Mauer an der Grenze zu Mexiko gebe. Trotz aller Widrigkeiten erklärte Trump, dem Land gehe es «sehr gut». In einem Tweet wünschte er seinen Landsleuten und auch der von ihm verhassten sogenannten Lügenpresse, ein frohes Weihnachtsfest.