Stuttgart (AFP) Ermittler haben am Hamburger Hafen erneut rund 100 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Das Rauschgift war in Bananenkisten auf einem aus Ecuador kommenden Frachtschiff versteckt, wie das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg und der Zoll in Stuttgart am Freitag mitteilten. Das Kokain hat demnach einen Marktwert von etwa sechs Millionen Euro. Weitere Lieferungen der international agierenden Täter sollten offenkundig folgen.