Frankfurt/Main (dpa) - Nach sechs Gewinnjahren in Folge mussten Anleger am deutschen Aktienmarkt 2018 herbe Verluste hinnehmen. Der Leitindex Dax büßte mehr als 18 Prozent ein und brachte damit das verlustreichste Jahr seit der internationalen Finanzkrise 2008 hinter sich. Am verkürzten letzten Handelstag des Jahres reichte es noch zu einem Plus von 1,71 Prozent auf 10 558 Punkte. Der Kurs des Euro stieg, die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt mit 1,1455 US-Dollar.