Bormio (dpa) - Josef Ferstl ist bei der Abfahrt von Bormio Zehnter geworden und hat seinen Aufwärtstrend im Ski-Weltcup bestätigt.

Der Rennfahrer aus Oberbayern hatte auf der extrem schwierigen Strecke 1,63 Sekunden Rückstand auf Dominik Paris, der vor Christof Innerhofer (+0,36 Sekunden) gewann. Beide Fahrer kommen aus Südtirol. Dritter wurde Weltmeister Beat Feuz aus der Schweiz (+0,52). Der 29-jährige Ferstl hatte in den jüngsten beiden Abfahrten die Plätze 13 (Beaver Creek) und 12 (Gröden) eingefahren. Teamkollege Dominik Schwaiger rangierte nach 38 Startern auf Platz 17 (+2,17). Andreas Sander musste um Weltcuppunkte bangen (+3,08).

Ergebnis

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband