Bremerhaven (dpa) - Die Zahl der minderjährigen Mütter in Deutschland sinkt. Hatten im Jahr 2002 noch 1,1 Prozent der Neugeborenen eine Mutter unter 18 Jahren, waren es laut Statistischem Bundesamt 2017 noch 0,5 Prozent. Das heißt: Bundesweit wurden in jenem Jahr 4165 Babys von Mädchen geboren, die selbst noch ein Kind waren. Neben mangelndem Wissen über Verhütung haben diese Teenies nach Expertenansicht auch den Wunsch, die eigene Lebenssituation zu verbessern.