München (dpa) - Die Bedrohung durch das Winterwetter in den Alpen wird immer größer. Sechs deutsche Schüler wurden in Österreich von einer Lawine erfasst und zum Teil verschüttet. Wie die Polizei mitteilte, überlebten die Jugendlichen aus Halle an der Saale den Vorfall alle nahezu unverletzt. Immer mehr Orte in Österreich sind nicht mehr erreichbar - darunter auch der Ort Galtür in Tirol. Wegen der riesigen Schneemengen haben die Behörden auch in den bayerischen Alpen die zweithöchste Lawinenwarnstufe ausgerufen.