Melbourne (dpa) - In Australien hat die Polizei einen mutmaßlichen Ring von Drogenschmugglern ausgehoben, an dem auch Beschäftigte von Flugzeug-Crews aus Malaysia beteiligt sein sollen. Insgesamt wurden in Melbourne acht Verdächtige festgenommen. Sie sollen Heroin und synthetische Drogen für mehr als 12,5 Millionen Euro nach Australien geschmuggelt haben. Auch mindestens zwei Beschäftigte der Fluggesellschaft Malindo Air sollen beteiligt gewesen sein. Sie sollen das Rauschgift durch den Zoll gebracht haben. Malindo Air ist eine Fluggesellschaft mit Sitz in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur.