Berlin (dpa) - Der Wocheneinkauf dürfte aus Sicht der Bauern trotz des zurückliegenden Dürresommers nicht teurer werden. «Die Lebensmittelpreise werden aller Voraussicht nach stabil bleiben», sagte Bauernpräsident Joachim Rukwied vor der Grünen Woche in Berlin. Die weltgrößte Agrarmesse beginnt am Freitag mit Rekordbeteiligung. 2018 waren Preise für Nahrungsmittel mit 2,5 Prozent überdurchschnittlich stark gestiegen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.