Straßburg (AFP) Politische Parteien in der EU unterliegen künftig strengeren Regeln. Eine Partei oder politische Stiftung soll mit Sanktionen belegt werden, wenn sie beim Wahlkampf gegen Datenschutzbestimmungen verstößt, wie die Unterhändler des EU-Parlaments und der Mitgliedstaaten am Mittwoch in Straßburg vereinbarten. Die Einigung sieht Strafzahlungen in Höhe von bis zu fünf Prozent des Jahresbudgets der Partei oder Stiftung vor.