Straßburg (AFP) Arbeitslose, die ihren Job bei Massenentlassungen verloren haben, sollen künftig mehr Unterstützung durch die EU erhalten. Dazu beschloss das Europaparlament am Mittwoch die Nachbesserung eines Fonds, der negative Auswirkungen der Globalisierung - etwa die Verlagerung von Fabriken in Billigländer - abfedern soll. Gelder aus diesem Globalisierungsfonds sollen künftig fließen können, wenn 200 Arbeitsplätze verloren gegangen sind, sei es in einem Unternehmen, einer Branche oder einer Region. Bisher lag die Schwelle bei 500 Jobs in einem Unternehmen.