Berlin (AFP) Die Integration von Zuwanderern in Arbeitsmarkt und Bildung in Deutschland hat sich laut einer Studie von OECD und EU im vergangenen Jahrzehnt deutlich verbessert. So stieg die Beschäftigungsquote der im Ausland geborenen Zuwanderer zwischen 2006 und 2017 um 7,9 Punkte auf mehr als 67 Prozent, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Untersuchung hervorgeht. Die Arbeitslosenquote der im Ausland Geborenen hat sich demnach in dem Zeitraum mehr als halbiert und lag im vergangenen Jahr bei 6,9 Prozent.