Hannover (AFP) Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert für die Zeit nach dem Brexit einen britischen Sonderstatus in der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. "Wir sollten nach dem Brexit Großbritannien operativ so eng wie möglich an die Europäische Union heranführen", sagte der frühere deutsche Botschafter in Washington den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Donnerstag.