Wiesbaden (dpa) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) stellt sich bei der ersten Sitzung des neu gewählten Landtags heute zur Wiederwahl.

Es wird eine erste Bewährungsprobe für die Neuauflage der schwarz-grünen Regierungskoalition in Hessen, die im Parlament in Wiesbaden über eine hauchdünne Mehrheit von einem Sitz verfügt. Alle 69 Abgeordneten von CDU und Grünen müssen demnach anwesend sein und für Bouffier stimmen, damit der 67-Jährige das Bündnis in die zweite Amtszeit führen kann.

Vor der Wahl des Ministerpräsidenten stehen im Landtag weitere Abstimmungen an. Unter anderem soll der bisherige Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) neuer Landtagspräsident werden. Außerdem müssen die Abgeordneten über die Vizepräsidenten entscheiden. Die Sitzung wird vom ältesten Parlamentarier eröffnet, dem AfD-Politiker Rolf Kahnt. Die AfD ist erstmals im hessischen Landtag vertreten und sitzt damit in allen deutschen Länderparlamenten sowie im Bundestag.

Landtag zum Ablauf der konstituierenden Sitzung