München (AFP) Der Berliner Finanzsenator  Matthias Kollatz (SPD) will als Verhandlungsführer der Länder bei der am Montag beginnenden Tarifrunde Arbeitskämpfe vermeiden. Er setze auf eine Lösung allein am Verhandlungstisch, sagte Kollatz dem Magazin "Focus" laut Mitteilung vom Freitag. Die Tarifrunde für die Angestellten des öffentlichen Diensts der Länder ohne Hessen werde voraussichtlich zügig und ohne Streiks beendet. Mit den Gewerkschaften sei ein Ergebnis in der dritten Tarifrunde Ende Februar vereinbart, sagte Kollatz. Er hoffe, "dass es ohne Warnstreiks abgeht".