Prag (AFP) Fast auf den Tag genau 50 Jahre nach der Selbstverbrennung des Studenten Jan Palach in der Tschechoslowakei hat sich am Freitag ein Tscheche auf dem Wenzelsplatz in Prag selbst in Brand gesetzt. Der 1964 geborene Mann habe sich gegen 16.00 Uhr mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen, teilte die Polizei im Kurzmitteilungsdienst Twitter mit. Passanten hätten die Flammen erstickt. Der Schwerverletzte habe Verbrennungen an 30 Prozent seiner Körperoberfläche erlitten und sei in ein künstliches Koma versetzt worden, schrieb eine Sprecherin der Rettungskräfte.