Koblenz (AFP) Verbandsgemeinden als Träger der Freiwilligen Feuerwehren müssen nicht für Schäden aufkommen, die bei Einsätzen entstehen. Sie können nur haftbar gemacht werden, wenn die Einsatzkräfte grob fahrlässig handelten, wie das Landgericht Koblenz laut einer Mitteilung vom Freitag entschied. Es wies damit die Klage einer Frau ab, deren Auto bei einem Einsatz am Nachbarhaus beschädigt worden war.