London (AFP) US-Ermittler beginnen nach Angaben von Wikileaks am Freitag mit der Befragung ehemaliger Mitarbeiter der Botschaft Ecuadors in London. Anlass seien Berichte, wonach Präsident Donald Trumps ehemaliger Wahlkampfchef Paul Manafort dort zu geheimen Gesprächen mit Wikileaks-Gründer Julian Assange zusammengekommen sein soll, erklärte die Enthüllungsplattform am Donnerstag. Demnach hat das US-Justizministerium die Befragung von sechs ehemaligen Botschaftsmitarbeitern veranlasst.