Rom (AFP) Bei einem Bootsunglück vor der libyschen Küste sind mindestens drei Flüchtlinge ums Leben gekommen. Rund 15 weitere Menschen würden vermisst, teilte die italienische Marine am Samstag mit. Drei Menschen konnten nach Angaben des Admirals Fabio Agostini per Hubschrauber gerettet werden. Sie wurden mit Unterkühlung in ein Krankenhaus auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa gebracht.