Mexiko-Stadt (AFP) Bei einem Feuer am Leck einer Ölpipeline sind in Mexiko mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 54 Menschen seien verletzt worden, sie hätten Verbrennungen erlitten, sagte der Gouverneur des Bundesstaates Hidalgo, Omar Fayad, dem lokalen Fernsehsender Foro TV. Die Opfer hätten an dem Leck Kraftstoff stehlen wollen.