Cuxhaven (AFP) In der Elbmündung bei Cuxhaven haben am Montag die Vorbereitungen für die Befreiung eines in der Nacht auf Grund gelaufenen Chemikalientankers begonnen. Nach Angaben des Havariekommandos in der niedersächsischen Stadt wurden an dem mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladenen 124 Meter langen Schiff bislang keine Schäden gemeldet, auch die Besatzung war wohlauf. Sechs Schlepper wurden inzwischen zu dem Havaristen entsandt.