München (AFP) Die deutsche Behörden haben einem Zeitungsbericht zufolge im vergangenen Jahr so viele Flüchtlinge in andere EU-Staaten überstellt wie nie zuvor. Von Januar bis Ende November 2018 seien 8658 ausreisepflichtige Asylsuchende in andere EU-Staaten abgeschoben worden, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Montagsausgabe) unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Linken-Anfrage. Im gesamten Jahr 2017 gab es demnach 7102 solcher Überstellungen.