Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat angesichts des Brexit-Wirrwarrs und nationalistischer Strömungen in der EU vor Spekulationen über eine vorgezogene Bundestagswahl gewarnt. Es gehe vor diesem Hintergrund auch um Stabilität und Handlungsfähigkeit der Politik, sagte sie beim Neujahrsempfang der «Zeit» in Berlin. Dass sich vor diesem Hintergrund Deutschland ohne guten Grund mal wieder mit der Frage befasse, wer könnte denn jetzt mit wem regieren, halte sie für relativ unverantwortlich.