Stuttgart (AFP) Juso-Chef Kevin Kühnert hat sich für eine Änderung der Zumutbarkeitsregeln bei Hartz IV ausgesprochen. "Ich sehe nicht, dass die Ausübung von Zwang irgendetwas besser macht", sagte Kühnert der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Dienstagsausgaben). Schon nach einem halben Jahr Arbeitslosengeld seien heute laut Gesetz deutliche Gehaltseinbußen zumutbar. Das mache Menschen Angst.