Wiesbaden (AFP) Unterstützt von Europol hat das hessische Landeskriminalamt (LKA) im britischen Oxford einen Mann festgenommen, der Kryptowährungen im Gegenwert von zehn Millionen Euro gestohlen haben soll. Insgesamt habe der 36-Jährige mit dem Diebstahl weltweit 85 Menschen geschadet, teilte das LKA am Donnerstag in Wiesbaden mit.