München (AFP) Die gemeinnützige ADAC-Luftrettung ist mit ihren Rettungshubschraubern im vergangenen Jahr zu 54.356 Einsätzen gestartet - das waren täglich rund 150 Notfalleinsätze. Fast die Hälfte der Einsätze entfiel auf internistische Notfälle wie akute Herz- und Kreislauferkrankungen, wie das Tochterunternehmen der ADAC-Stiftung am Donnerstag in München mitteilte.