Berlin (AFP) In der Debatte um Grenzwerte für Stickoxide hat sich FDP-Chef Christian Lindner für ein "Moratorium" ausgesprochen. "Es wäre politisch fahrlässig, aufgrund wissenschaftlich umstrittener und vielleicht nicht haltbarer Grenzwerte Fahrverbote und Milliardenschäden hinzunehmen", erklärte Lindner am Donnerstag auf Twitter. Die große Koalition müsse sich "gegenüber der EU für ein Moratorium für Stickoxid-Grenzwerte einsetzen, bis Klarheit herrscht", forderte er.