Dhaka (AFP) Die UN-Sonderberichterstatterin zur Menschenrechtslage in Myanmar hat eine unbewohnte Insel besucht, auf der Bangladesch trotz internationaler Kritik zehntausende Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar unterbringen will. Die Südkoreanerin Yanghee Lee wurde nach UN-Angaben am Donnerstag mit einem Hubschrauber auf die Insel Bhashan Char gebracht, um die noch im Bau befindlichen Flüchtlingsunterkünfte zu begutachten. Am Freitag will sie sich bei einer Pressekonferenz in Dhaka zu dem Besuch äußern.