Douala (AFP) Bei Protesten der Opposition nach der umstrittenen Präsidentenwahl in Kamerun sind am Wochenende mehr als hundert Demonstranten festgenommen worden. Kommunikationsminister René Emmanuel Sadi erklärte am Samstag, bei ungenehmigten Demonstrationen in Jaunde, Bafoussam und Mbouda hätten Sicherheitskräfte insgesamt 117 Menschen festgesetzt. In der Hauptstadt des westafrikanischen Landes, Jaunde, und in der Wirtschaftsmetropole Douala war ein starkes Sicherheitsaufgebot auf den Straßen.