Berlin (AFP) Sparpreise und 19-Euro-Tickets haben der Deutschen Bahn einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr einen neuen Fahrgastrekord im Fernverkehr beschert. Damit habe das Unternehmen den Rekordwert von 142 Millionen Reisenden aus dem Jahr 2017 noch einmal übertroffen, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgabe). Der Umsatz im Personenfernverkehr stieg demnach um fast 300 Millionen Euro auf rund 4,5 Milliarden Euro.