Islamabad (dpa) - Die Christin Asia Bibi kann Pakistan verlassen. Das Oberste Gericht in Islamabad erklärte einen Berufungsantrag gegen den Freispruch Bibis für unzulässig. Es ordnete gleichzeitig die sofortige Freilassung Bibis an. Somit kann die 51-Jährige nun ausreisen. Als Aufnahmeland für Bibi war auch Deutschland im Gespräch. Die Entscheidung erging trotz massiver Drohungen von Islamisten im Land. Bibi war vor acht Jahren wegen angeblicher Gotteslästerung zum Tode verurteilt worden. Der Oberste Gerichtshof hatte Ende Oktober das Urteil gegen sie aufgehoben.