Addis Abeba (AFP) Bei Bootsunglücken vor der Küste des ostafrikanischen Landes Dschibuti sind mindestens fünf Migranten ums Leben gekommen. 130 Menschen würden vermisst, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag mit. Zwei Patrouillenboote seien im Einsatz, um nach den Vermissten zu suchen.