Berlin (AFP) Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich zufrieden mit dem Koalitionskompromiss zur Information über Abtreibungen gezeigt. "Mit diesem Kompromiss findet die große Koalition einen ausgewogenen Ausgleich”, sagte Spahn den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Mittwochsausgaben). "Frauen, die in Konfliktsituationen Hilfe suchen, müssen wissen können, an welchen Arzt sie sich wenden können."