Berlin (AFP) Rund dreieinhalb Monate nach dem Moorbrand auf einem Testgelände der Bundeswehr im Emsland hat das Verteidigungsministerium einen Bericht mit Maßnahmen vorgelegt, um Wiederholungen zu vermeiden. Dazu gehöre neben Änderungen in den organisatorischen Abläufen unter anderem die Anschaffung zusätzlicher geländegängiger Raupenfahrzeuge und einer Kamera-Drohne zur Überwachung, hieß es in den am Dienstag in Berlin veröffentlichten Bericht für den Bundestags-Verteidigungsausschuss.