Berlin (AFP) Nach den Vorstellungen des Bundesinnenministeriums sollen Ausländer keine Duldung mehr erhalten, wenn sie die Behörden über ihre Identität täuschen. In einem der Nachrichtenagentur AFP am Freitag vorliegenden Gesetzentwurf aus dem Haus von Ressortchef Horst Seehofer (CSU) heißt es: "Wer seine Abschiebung selbst verhindert, zum Beispiel weil er die Behörden über Identität oder Staatsangehörigkeit täuscht oder an der Passersatzbeschaffung nicht ausreichend mitwirkt, darf künftig keine Duldung mehr erhalten."