Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat von russischer Seite erhobene Anschuldigungen gegen deutsche Medien zurückgewiesen. Regierungssprecher Steffen Seibert reagierte am Freitag auf Vorwürfe der russischen Außenamtssprecherin Maria Sacharowa, die von einer staatlichen Kampagne gegen russische Auslandsmedien in Deutschland gesprochen hatte. "Wer solche abwegigen Behauptungen in die Welt setzt, der hat wenig Ahnung von Deutschland und wenig Ahnung von der Pressefreiheit", sagte Seibert in Berlin.