Tokio (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel reist heute Abend mit einer Wirtschaftsdelegation zu einem zweitägigen Besuch nach Japan. In Tokio ist nach der Ankunft ein Gespräch mit Ministerpräsident Shinzo Abe geplant. Dabei dürften auch aktuelle Themen wie die Aufkündigung des INF-Vertrags zwischen den USA und Russland sowie die Lage in Venezuela zur Sprache kommen. Angesichts der nationalistischen Politik von US-Präsident Donald Trump will Merkel gemeinsam mit Japan ein Zeichen für internationale Krisenlösung und freien Welthandel setzen.