Brüssel (AFP) Deutschland und Frankreich haben sich im Streit um die umstrittene Reform des Urheberrechts in der EU geeinigt. Damit sei der Weg für ein Treffen aller 28 EU-Mitgliedstaaten am Freitag frei, bei denen eine gemeinsame Position festlegt werden könnte, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag aus EU-Kreisen. Gelingt den EU-Ländern eine Einigung, könnten danach die Verhandlungen mit dem Europaparlament und der EU-Kommission abgeschlossen werden.