Koblenz (AFP) Nachdem sie mit einem fremdenfeindlichen Gedicht bei einem Poetry Slam für einen Eklat sorgte, hat die jugendliche Tochter einer AfD-Abgeordneten aus Rheinland-Pfalz vor Gericht eine Niederlage erlitten. Die 14-Jährige scheiterte mit einer Unterlassungsklage gegen die Bürgermeisterin der Stadt Speyer und deren ehemalige stellvertretende Pressesprecherin, wie das Oberverwaltungsgericht in Koblenz am Mittwoch mitteilte. Die Tochter der AfD-Parlamentarierin Nicole Höchst habe kein Recht darauf, dass diese die Äußerungen "öffentliche Provokation durch die AfD" und "Geistige Brandstifter schüren Ängste" unterlassen.