Montevideo (AFP) Die Kontaktgruppe für Venezuela hat am Donnerstag eine vorgezogene freie und transparente Präsidentschaftswahl in dem Land gefordert. Die Gruppe der Außenminister aus mehr als einem Dutzend EU- und lateinamerikanischer Staaten rief in Uruguays Hauptstadt Montevideo zu einer "friedlichen, politischen, demokratischen und rein venezolanischen Lösung" der Staatskrise auf. In Venezuela herrscht seit Wochen ein Machtkampf zwischen Präsident Nicolás Maduro und dem Oppositionspolitiker Juan Guaidó, der sich am 23. Januar zum Interimsstaatschef erklärte.