Barcelona (dpa) - Bei einem Zugunglück in der Nähe von Barcelona ist eine Passagierin ums Leben gekommen. Weitere 16 Menschen wurden verletzt, als zwei S-Bahnen am Abend frontal zusammenstießen. Der Unfall ereignete sich zwischen den Gemeinden Sant Vicenç de Castellet und Manresa knapp 50 Kilometer nordwestlich von Barcelona. Die Ursache ist noch unbekannt. Erst vorigen November war ein Fahrgast ums Leben gekommen, als ein Zug der katalanischen S-Bahngesellschaft Rodalies zwischen Terrassa und Manresa aus den Gleisen sprang.