Dortmund (dpa) - Ob Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim spielen kann, ist noch ungewiss.

«Bei Marco müssen wir das Training am Freitag abwarten», sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den «Ruhr Nachrichten». Der Fußball-Nationalspieler war bei der Pokal-Niederlage gegen Werder Bremen am Dienstag zur Halbzeit wegen Oberschenkelproblemen ausgewechselt worden.

Der Bundesliga-Spitzenreiter trainiert am Nachmittag nicht öffentlich. Laut «Bild»-Zeitung droht dem 29 Jahre alten Profi sogar ein Ausfall von bis zu zwei Wochen.

Auch bei den Torhütern gibt es noch keine Klarheit. Stammkeeper Roman Bürki und sein Stellvertreter Marwin Hitz waren für das Pokalspiel wegen Erkältungen ausgefallen. Am Donnerstag konnten die beiden Schweizer teilweise trainieren. Gegen Bremen im Pokal hatte Eric Oelschlägel das BVB-Tor gehütet.

Kader von Borussia Dortmund

Daten zu Marco Reus

Bericht der Ruhr Nachrichten

Bild-Bericht