Hamburg (AFP) Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel geht auf Abstand zur großen Koalition: Gabriel rief seine Partei zudem auf, das Regierungsbündnis mit der Union im Zweifel im Zuge der Halbzeitbilanz zu verlassen. Die SPD müsse prüfen, ob der Koalitionsvertrag "ausreichend auf die Herausforderungen von morgen ausgerichtet ist", sagte Gabriel dem "Spiegel" laut Vorabmeldung vom Freitag. "Mein Gefühl ist, dass er das nicht ist."